Händedesinfektion und Desinfektionsmittel – Grippeschutz

Richtig Hände desinfizieren mit Sterillium Desinfektions-Gel

Händedesinfektion und Desinfektionsmittel sind Nachweislich der effektivste Schutz gegen Grippe bzw Influenza, Verkühlungen und andere Infektionskrankheiten.

In der Regel versteht man unter Händedesinfektion ein Verfahren zur Verringerung der Zahl von Krankheitserregern auf den Händen mit Hilfe von Hände-Desinfektionsmittel. Ziele sind die Vermeidung der Übertragung von Krankheitserregern, insbesondere geht es um die Übertragung von Bakterien und Viren von einem infizierten Menschen oder Krankheitsträger zum nächsten. Auch der Griff auf Türklinken, Haltegriffe in öffentlichen Verkehrsmitteln sind ebenso riskant, wie der Händedruck einer infizierten Person, welche sich gerade in die Hand geniest hat.

Die hygienische Händedesinfektion ist zu unterscheiden von der medizinischen Händedesinfektion, welche für chirurgische Eingriffe unverzichtbar ist. Die hygienische Händedesinfektion ist die wichtigste Maßnahme zur Verhütung von Krankhaften Infektionen.

Semmelweis hatte seinerzeit eingeführt – „Chlorkalk“ hieß das Desinfektionsmittel damals. Heute sollen zugelassene, hautschonende Desinfektionsmittel verhindern, dass die Hände bei wiederholter Behandlung Schaden tragen. Wir empfehlen ihnen aus diesem Grunde ein Produkt aus diesem Sortiment: Desinfektionsmittel Übersicht
Bei der Händedesinfektion mit alkoholischen Präparaten werden ca. 3ml (2 bis 3 Hübe aus Wandspendern) in die trockene Hohlhand gegeben und verrieben. Die Einwirkzeit beträgt mindestens 30 Sekunden.

Richtige Händedesinfektion läuft wie folgt ab:

  • Ausreichend Desinfektionsmittel auftragen, sodass alle Bereiche der Hand spürbar benetzt sind
  • Handflächen aneinander reiben
  • Reiben der Handfläche an der Handoberseite der jeweils anderen Hand mit gespreizten Fingern
  • Reiben der Handflächen aneinander, mit gespreizten Fingern
  • Reiben der Oberfläche der Finger in der Handfläche der jeweils anderen Hand
  • Reiben des jeweils anderen Daumens in der geballten Faust
  • Reiben der Fingerkuppen in der Handfläche der jeweils anderen Hand

Die Mindesteinwirkzeit von 30 Sekunden reicht für die Inaktivierung einiger resistenter Erreger nicht aus. Bei Kontamination mit Hepatitis-B Viren sind spezielle Händedesinfektionsmittel einzusetzen, deren Wirksamkeit gegen Hepatitis-B-Viren entsprechende Gutachten belegen.

Schmuck- und Eheringe, Armbanduhren und Armreife, Nagellack, lange Fingernägel bieten nicht nur Nistplätze für Erreger, sondern beeinträchtigen die Wirkung der Händedesinfektion, da die Flüssigkeit die Haut unterhalb des Schmucks und der künstlichen Fingernägel nicht erreicht.

Ebenso wichtig wie das Desinfektionsmittel, ist auch der Desinfektionsmittel Spender. Es gibt hier unzählige Modelle verschiedenster Hersteller und Montage-arten wie auch aus unterschiedlichen Materialien. Einen Überblick durch alle Preis- und Einsatzbereiche sowie Spender aus unterschiedlichen Materialien wie Edelstahl, Nirosta, Kunststoff usw bieten wir ihnen hier: Desinfektionsspender

Mit Sterillium Hände richtig desinfinzieren
Mit Sterillium Hände richtig desinfizieren

Koala Kare Wickeltische
Wickeltische von Koala Kare sind eine Marke eins Unternehmens Namens Bobrick aus den USA.
Kategorien