Insektenvernichter – die Alleskönner für den Sommer

Insektenvernichter - die Alleskönner für den Sommer

Insektenvernichter – die Alleskönner für den Sommer

Insektenvernichter: So lautet der bewährte Geheimtipp, wenn es um ungetrübte Sommerfreuden geht. Denn kaum spüren Sie das erste Kitzeln warmer Sonnenstrahlen auf der Haut, so machen sich wie durch Zauberhand auch Insekten aller Art breit.

Dabei ignorieren diese kleinen Plagegeister, allen voran die Fliegen, Wespen und Stechmücken, offenbar bewusst das ungeschriebene Gesetz, fremde Räumlichkeiten nur auf Einladung betreten zu dürfen. Vielmehr scheinen sie sogar von einigen Dingen in Ihrem Heim wie magisch angezogen zu werden.

Worin diese bestehen und inwiefern sich ein Insektenvernichter als eine zuverlässige und dauerhafte Lösung für Ihre Probleme erweist, erfahren Sie in den folgenden Absätzen.

 

Was lockt Plagegeister wie Fliegen, Wespen und Stechmücken an?

Gerade Fruchtfliegen tun sich vorzugsweise an reifem Obst gütlich. Doch nicht nur ausgewachsene Exemplare können dieser vergleichsweise einfachen Nahrungsquelle in Ihrer Küche nicht widerstehen. Vielmehr dienen diese auch der vorzugsweise in faulem Obst abgelegten Nachkommenschaft, sprich Hunderten von Larven, als Ernährungsbasis.

Stechmücken wiederum benötigen die Kombination aus Wasser und Wärme, um sich fortzupflanzen. Entsprechend verwundert es wenig, dass sich die Stechmücke vor allem an Flüssen, Tümpeln, Seen und anderen Gewässern zu einer wahren Plage entwickelt. Schließlich gelten diese als optimale Brutstätte für ihre Eier. Dass Blut bei den Weibchen eine unverzichtbare Voraussetzung für die Entwicklung ihrer Eier darstellt, werden Sie spätestens beim ersten Stich feststellen.

Auch Wespen, die sich zielstrebig an Köstlichkeiten wie gegrilltem Fleisch oder frischem Obstkuchen vergreifen, versuchen nicht nur ihr eigenes Überleben zu sichern. Vielmehr ist es auch ihre Aufgabe ihren Nachwuchs unter anderem mit nahrhaftem, da eiweißhaltigem Fleisch zu versorgen.

Trotz dieser plausiblen Erklärungen werden Sie sicherlich zustimmen, dass ein friedliches Zusammenleben, bei dem Sie grundsätzlich den Kürzeren ziehen, auf lange Sicht nur schwer möglich ist. Schließlich möchten Sie sich aus Schutz vor dem Ungeziefer nicht vollkommen einschränken, sondern den warmen Sommerwind bei geöffneten Fenstern und Türen durchs Haus wehen lassen.

 

Wie kann ich mit einer Fliegenfalle Insekten vertreiben?

Eine erste, vergleichsweise schonende, aber nicht immer ausreichende Maßnahme ist die Verwendung eines Duftsprays bzw. Schutzsprays, dass Insekten wie Stechmücken, Fliegen und Wespen auf Abstand hält. Erweist sich diese als wirkungslos, da die Plagegeister dennoch einen Weg in Ihr Haus bzw. in Ihre unmittelbare Umgebung finden, so gilt es, zu radikaleren Methoden wie der klassischen Fliegenfalle oder moderneren Varianten wie elektrischen Insektenvernichtern zu greifen.

 

Mit einem elektrischen Insektenvernichter Fliegen, Wespen und Stechmücken endgültig los werden

Das Prinzip der Anziehung ist bei elektrischen Insektenvernichtern ähnlich wie bei Mitteln zur bloßen Abwehr. Mithilfe von Duftstoffen oder UV-Licht werden die Insekten angelockt, bis es kein Zurück mehr gibt und sie entweder an einem Klebestreifen oder einem unter Spannung stehenden elektrischen Gerät verenden.

Elektrische Insektenfallen die Alleskönner

Welche Insektenvernichter sind für welche Situation geeignet?

Das breite Spektrum an unterschiedlichen Insektenvernichtern bietet Ihnen in puncto Einsatzort einen großen Spielraum.

Speziell für den gastronomischen Bereich wurde beispielsweise der sogenannte HACCP Insektenvernichter entwickelt, der höchsten qualitativen und hygienischen Standards entspricht. Als Klassiker unter den elektrischen Geräten zur zuverlässigen Vernichtung von Wespen, Fliegen und Stechmücken gilt die Insektenfalle mit Stromgitter. Letztere sorgt dafür, dass Insekten selbst bei der kleinsten Berührung getötet werden. Nachweislich gleichermaßen effektive Alternativen sind der Duftspray-, der Klebefallen- und der Ventilator-Insektenvernichter. Als gängige Lockmittel dienen hier Duftstoffe, UV-Licht sowie der Sog des Ventilators.

Elektrische Insektenvernichter gibt es in unterschiedlichen Größen und Designs. Sie können wahlweise an der Decke oder Wand angebracht werden oder den Tisch zieren. Darüber hinaus ist ein Großteil der Modelle sowohl im Innenbereich als auch auf dem Balkon, der Terasse sowie im Garten einsetzbar.

 

In welcher Höhe liegen die Kosten für einen hochwertigen Insektenvernichter?

Die Kosten qualitativ hochwertiger Geräte weisen je nach Modell große Unterschiede auf. Der in unserem Sortiment angebotene „Blaue Insectivoro Fan-Insektenkiller“ von Moel beispielsweise ist bereits für rund 72 Euro erhältlich.

Der sowohl in der heimischen Küche als auch im Büro, im Krankenhaus und in der Schule einsetzbare „Glue-pad Design 20 Watt“ wiederum im Angebot für 96,05 Euro erworben werden. Der Durchschnittspreis für elektrische Geräte von höherer Qualität liegt bei 300 Euro.

 

Wo finde ich den passenden Insektenvernichter?

Ein Blick in unser Sortiment wird Sie sicherlich davon überzeugen, dass Sie bei uns allein aufgrund der großen Auswahl und der Vielfalt der einzelnen Modelle gewiss einen für Ihren speziellen Bedarf, Anlass und Einsatzort geeigneten elektrischen Insektenvernichter finden werden.

Zögern Sie im Zweifelsfall nicht, sondern machen Sie von unserem Angebot Gebrauch, eine Beratung anzufordern.


Elektrischer Insektenkiller – Wespen, Fliegen, Insekten effektiv vertreiben, entfernen, töten!
Gerade in der warmen Jahreszeit haben elektrische Insektenkiller Hochsaison.
Elektrische Insektenvernichter: Ruhe vor lästigen Fliegen, Wespen und Stechmücken
Besonders im Sommer werden Sie elektrische Insektenvernichter zu schätzen wissen.
Kategorien