Der Siegeszug in die Kinderzimmer: Der Wandwickeltisch

Dass ein Wickeltisch zur Grundausstattung gehört, wenn ein Baby in die Familie zieht, ist mittlerweile eine Selbstverständlichkeit. Doch der Platzbedarf einer Wickelkommode übersteigt oft die vorhandenen Möglichkeiten im Kinder- oder Badezimmer. Ein Wandwickeltisch ist die Lösung! (siehe klappbare Wickeltische)

 

Platzsparender Wandwickeltisch als Lösung

Bis zu 2.400 Mal müssen die Windeln im ersten Lebensjahr des Babys gewechselt werden. Gehen wir davon aus, dass das durchschnittliche Windelwechseln ca. zehn Minuten inklusive Säubern, Trocknen, Cremen und Anlegen der neuen Windel sowie Anziehen des Kindes dauert, sind das rund 400 Stunden oder etwas mehr als 16 Tage. Eine beeindruckende Zeit! Wer möchte in Kauf nehmen, so lange unbequem am Kind zu stehen oder gar auf dem Boden knien zu müssen? Zumal es nicht damit getan ist, dem Baby im ersten Lebensjahr die Windeln zu wechseln, denn bis das Kind wirklich trocken ist, wird es ca. drei Jahre alt sein.

Nun heißt es also, einen Wickeltisch zu finden, der das bequeme Windelwechseln erlaubt, der aber dennoch wenig Platz benötigt. Der Wandwickeltisch ist die Lösung, zumal dieser nicht nur die Möglichkeit, das Baby darauf abzulegen, bietet, sondern auch ein kleines Regal mitbringt. Dieses wiederum sorgt für den nötigen Stauraum, den Sie für Puder und Cremes, Windeln und weiteres Zubehör zur Babypflege benötigen.

Wickeltisch Wandeinbau: Kinderleicht und stabil

Der Wickeltisch Wandeinbau ist mithilfe der dem Modell mitgelieferten Dübel und Schrauben leicht und sicher möglich. Kein umständliches Zusammenbauen ist nötig, wie das bei einer Kommode oft der Fall ist. Dabei ist in letzter Zeit zu beobachten, dass ein Wickeltisch Wandeinbau in immer mehr Kinderzimmern vorgenommen wird – das Vorbild aus öffentlichen Räumen ist familientauglich geworden.

Sicherlich kennen Sie den Wickeltisch für Gastronomie und Hotellerie, der es ermöglicht, das Baby auch unterwegs bequem wickeln zu können. Der Wickeltisch für öffentliche Toiletten ist ähnlich konzipiert und meist aus Kunststoff gefertigt. Wurde für den Wickeltisch Edelstahl verwendet, genügt dieses aber ebenso den hohen Anforderungen an die Hygiene, die im Interesse des Kindes eingehalten werden sollten.

Der Wickeltisch Wandeinbau hat aber noch einen weiteren Vorteil: Ein solches Modell aus Holz oder Kunststoff ist höhenverstellbar und kann damit individuell an die Größe des Erwachsenen angepasst werden. (siehe höhenverstellbare Wickeltische) Der Wandwickeltisch zeigt damit einen großen Vorsprung gegenüber der normalen Wickelkommode, denn hier muss sich weder der Papa bücken, um an sein Kind zu kommen und ihm die Windeln zu wechseln, noch muss sich Mama strecken, weil der Wickeltisch zu hoch eingestellt ist. Bei sehr unterschiedlich großen Eltern ist es daher eine unabdingbare Voraussetzung, dass der Wandwickeltisch höhenverstellbar ist!

 

Wandwickeltisch: Vorteile einzelner Materialien

Wurde für den Wickeltisch Edelstahl verwendet, mag sich das gut reinigen lassen. Allerdings ist ein Modell aus Kunststoff oder Holz deutlich angenehmer, was sowohl die Optik als auch die Haptik betrifft. Kunststoff kann leicht gereinigt und desinfiziert werden, Holz wirkt warm und lässt sich zumindest feucht abwischen. Kombinieren Sie die Wickelgelegenheit unbedingt mit einer speziellen Wickelunterlage, damit das Baby bequem und weich liegen kann.

Klappwickeltisch weiß
Holz Wickeltisch weiß MIDI – Wickelkommode

 

Egal, ob der Wickeltisch Holz, Edelstahl oder Kunststoff als Grundmaterial hat, die Wickelunterlage sollte ebenfalls leicht zu reinigen sein. Ausführungen aus Baumwolle sind waschbar, dafür aber gleich nass, wenn das Baby mal wieder ohne Windel pieseln musste. Beschichtete Wickelunterlagen mit Baumwollkern und wasserundurchlässiger Oberfläche sind weich, sollten aber mit einer dünnen Baumwollwindel abgedeckt werden. Diese nimmt wunderbar Feuchtigkeit auf und kann leicht in der Waschmaschine gewaschen werden. So ist das Wickeln jederzeit hygienisch, trocken und weich möglich. Ist der Wandwickeltisch dann noch höhenverstellbar, ist nahezu jeder Anspruch an die perfekte Wickelgelegenheit erfüllt.

 

 

Hier noch einmal die Vorteile auf einen Blick:

  • praktischer Wandeinbau
  • damit verbundene Platzersparnis
  • Höhenverstellbarkeit
  • nachhaltige Nutzung
  • leichte Reinigung

Der perfekte Wickeltisch: Traglast beachten

Egal, ob für den Wickeltisch Edelstahl oder ein anderes Material verwendet wurde: Er besitzt materialunabhängig eine gewisse Tragkraft. Meist liegt diese bei rund 15 kg, ein Gewicht, das ein Kind mit ca. zwei Jahren erreicht. Das heißt, Sie können den Wickeltisch die ganzen ersten 24 Lebensmonate des Kindes unbesorgt nutzen, danach richten Sie sich einfach nach dem aktuellen Körpergewicht Ihres Kindes. Dank der stabilen Befestigung in der Wand braucht sich niemand Sorgen über herabfallende Wickeltische zu machen, die Verankerung hält den Tisch sicher. Das gilt natürlich auch dann, wenn das Modell höhenverstellbar ist, denn an der Traglast ändert sich dadurch nichts.

Nach der Nutzung für das Kind lässt sich der Wickeltisch wunderbar als Ablage nutzen und kann in das Mobiliar im Kinderzimmer integriert werden. Teilweise sind die Modelle so designt, dass sie sich sogar als kleiner Tisch nutzen lassen – dank der Höhenverstellbarkeit ist es möglich, sie auf eine angenehme Sitzhöhe für das Kind zu bringen. Das kleine Regal wird dann zur Ablage für Stifte und Deko-Objekte. Eine nachhaltige Nutzung ist auf jeden Fall garantiert!

 

Nähere Informationen zu den verschiedensten Wickeltisch Modellen, die Ihren Anforderungen entsprechen, finden Sie auf unserer Hompage!

 


5 wichtige Gründe für einen Platzsparenden Wickeltisch
Ein Wickeltisch ist ein unverzichtbarer Helfer, wenn sich die Familie um ein Baby erweitert.
Der perfekte Wickeltisch für die Gastronomie und glückliche Gäste
Wer als Gastronom erfolgreich sein will, muss nicht nur mit gutem und einzigartigem Essen und zuvorkommendem Service aufwarten.
Kategorien